Muttermilch

Count: 5
Value: 4
Worst: 1Best :5
 
Gefällt nichtGefällt 

Das sogenannte Kolostrum wird direkt nach der Entbindung von der weiblichen Milchdrüse in den ersten Tagen produziert.

Das Kolostrum ist dabei eine Art Vormilch und ist eine meist gelbliche Flüssigkeit. Diese gelbliche Flüssigkeit ist meist dickflüssiger als die übliche Muttermilch. Die Erstmilch ist reich an Immunproduktion, zum Beispiel spezifische Antikörper. Die Antikörper schützen ihr Kind vor Infektionen im Verdauungstrakt, das heißt es schützt das in der Entwicklung befindliche Immunsystem. Außerdem vermindert es die Neigung zu Allergien und verhindert eine Erkrankung an Asthma. Weiterhin enthält das Kolostrum einen zehnfach höheren Anteil an Beta-Karotin im Vergleich zu der Muttermilch. Beta-Karotin und Vitamin E stärken dabei die Abwehrkräfte ihres Babys.


Nach ungefähr 5 Tagen wird die „normale“ Milch erzeugt. Die Muttermilch ist im Vergleich zu der Vormilch weiß und cremig. Sie besteht aus einer komplexen Substanz. Zusammengesetzt ist sie aus ungefähr 200 verschiedenen Bestandteilen. Unter anderen enthält sie Wasser und wichtige Nährstoffzusammensetzungen aus Kohlenhydraten, Eiweiß, Mineralien,Fett, Spurenelementen sowie Vitaminen. Auch enthält die Muttermilch Enzyme, welche zur besseren Verdauung der Nährstoffe beisteuert. Die verschiedenen Immunstoffe schützen den Säugling vor Infektionen. Und die vorhandenen Hormone beeinflussen das Wachstum.



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

primi sui motori con e-max.it
© 2013 Doreen Nafee.