Welches Gemüse darf wann gegessen werden?

Count: 90
Value: 5
Worst: 1Best :5
 
Gefällt nichtGefällt 

 


Blumenkohl

ab dem 7. Monat
Blumenkohl ist  die geeigneteste Kohlart für Ihr Baby. Der Geschmack ist nicht zu intensiv weshalb Babys ihn eher akzeptieren. Es kann bei einer großen Menge zu einem wunden Po kommen.
Rezept: Blumenkohl mit Tafelspitz

 


Brokkoli

ab dem 7. Monat
Brokkoli ist ähnlich wie Blumenkohl. Außerdem gehöhrt Brokkoli zu einer der Vitamin-C-Bomben. Die Blättchen am Stiel des Brokkoli können durchaus mit gegart und verwendet werden. Garen Sie diese jedoch erst in den letzten Minuten mit.
Rezepte

 


Fenchel

ab dem 7. Monat
Fenchel wird oft bei Magen- oder Darmbeschwerden bevorzugt genommen. Dieser beruhigt den Magen etwas und kann so zur Linderung der Bauchschmerzen führen. Nutzen Sie ihn jedoch nicht regelmäßig, da sich der Körper ansonsten zu schnell an die Wirkungsstoffe gewöhnt. Alternativ zum Brei gibt es hier auch den Fencheltee.
Rezept:Fenchel-Kartoffel-Apfelbrei mit Lachs

 


Kartoffel

ab dem 5. Monat
Kartoffeln sind sehr reich an Stärke, Mineralstoffen und Vitaminen. Hauptsächlich wird Sie beim Babybrei als Sättigungsbeilage genutzt. Beim Schälen sollte darauf geachtet werden, dass sämtliche braune Augen entfernt sind.
Rezepte

 


Knollensellerie

ab dem 5. Monat
Durch seinen würzigen Geschmack sollte dieser erst einmal nur testweise gegeben werden. Nicht alle Babys sind Sellerie-Fans. Durch den Geschmack des Knollensellerie kann jedoch eine Suppe oder ein Brei hervorragend gewürzt werden.
Rezept: Buchstabensuppe

 


Kohlsorten (z.B. Rosenkohl)

ab dem 9. Monat
Rosenkohl zum Beispiel hat zwar einen hohen Anteil an Vitamin C, dieser schwindet zum Einen beim Kochen zu einem erheblichen Teil und zum anderen sind Kohle sehr schwer zu verdauen. Aus diesem Grund wird empfohlen Kohlsorten wie Rosenkohl nicht zu frühzeitig zu geben. Oft können Bauchschmerzen entstehen.


Kohlrabi

ab dem 5. Monat
Die leichte Süße des Kohlrabi schmeckt vielen Babys. Aber nicht nur die Knolle kann für den Brei verwendet werden. Sind die Blätter sehr frisch, können auch diese Nährstoffreichen mit benutzt werden.
Rezept: Kohlrabi-Kartoffelbrei


Kürbis

ab dem 5. Monat
Empfohlen wird hier vor allem der Hokkaido-Kürbis. Er hat ein ähnliches Aroma wie die Kartoffel im Brei. Zu dem ist er nicht zu groß.
Rezept: Kürbis-Kartoffelbrei mit Couscous

 


Möhre

ab dem 5. Monat
Zum Einführen von Brei ist die Möhre ein ideales Gemüse. Sie ist süß im Geschmack und hat eine tolle Farbe. Je oranger die Möhre oder auch Karotte, desto mehr Karotin ist enthalten. Dieses ist wichtig für Zellwachstum und das Immunsystem.
Rezepte

 


Paprika

ab dem 13. Monat
Paprika gehört zu den eher schwer verdaulichen Gemüsen. Sie kann zu starken Blähunge führen und sollte daher auch erst mit 1 Jahr gegeben werden. Dann aber auch nur vorsichtig einführen.


Pastinake

ab dem 5. Monat
Ähnlich wie die Möhre ist die Pastinake sehr gut geeignet zur Beikosteinführung. Sie hat einen dezenteren Geschmack. Jedoch ist diese wohl etwas schwerer im Handel zu finden. Das liegt daran, dass sie schwerer zu kultivieren und zu lagern ist als die Möhre. Sollte der Möhrenbrei bei Ihrem Baby nicht ankommen, probieren Sie einmal den Pastinakenbrei. In den meisten Fällen schmeckt dieser eher.
Rezept: Pastinakenbrei

 


Romanesco

ab dem 7. Monat
Äquivalent zum Blumenkohl nur in grün. Jedoch enthält Romanesco mehr Vitamin-C.


Rote Bete

ab dem . Monat
Rote Beete darf zwar recht früh gegeben werden, sollte aber nur in geringen Mengen im Brei verarbeitet werden. Sie haben hohe Nitratgehalte, welche sich bei langem Stehen und Erwärmen zu Nitrit bilden kann. Jedoch enthält Rote Beete auch sehr viel Eisen und ist daher eine ideale Alternative zu Fleisch.
Rezept: Rote-Bete-Apfel-Hirsebrei

 


Salat (z.B. Eisbergsalat)

ab dem 18. Monat
Geben Sie Ihrem Baby nicht zu frühzeitig Salat. Es ist sehr schwer zu kauen für Babys und kann daher zu Verschluckungsgefahr kommen.


Salatgurke

ab dem 5. Monat
Vor allem zum Knabbern zwischendurch ist die Gurke sehr gut geeignet. Aber auch als Brei steht sie den anderen Gemüsesorten nicht hintenher.
Rezept: Gurken-Kräuter-Püree

 


Spargel

ab dem 7. Monat
Spargel hat durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen und hat demzufolge eine verdauungsfördernde Wirkung. Geben Sie daher nicht zu viel, denn sonst kann es zu Durchfall und Bauschmerzen kommen. Neben dem weißen kann auch der grüne Spargel angeboten werden.


Süßkartoffel

ab dem 5. Monat
Süßkartoffeln sind ebenfalls sehr beliebt bei Babys. Wie der Name bereits sagt, sind die es etwas süßer als die Kartoffel und wird daher lieber gegessen. Sie kann ohne Probleme zu Brei püriert werden.
Rezepte

 


Tomate

ab dem 9. Monat
Die Tomate hat sehr viel Säure und kann daher bei einigen Babys zu einem wunden Po führen. Versuchen Sie daher sich langsam mit der Tomate ranzutasten.
Rezept: Möhren-Tomaten-Mix mit Reis und Lamm

 


Zucchini

ab dem 7. Monat
Zucchini hat im Prinzip keinen großen Eigengeschmack und hat daher bei Babys kein schlechtes Image. Kaufen Sie stets Zucchini, die eine makellose Schale haben und fest im Griff sind.
Rezept:Blumenkohl-Zucchinibrei

 

primi sui motori con e-max.it
© 2013 Doreen Nafee.