Ab dem 7. Monat

Count: 13
Value: 4
Worst: 1Best :5
 
Gefällt nichtGefällt 

Und somit nach dem 6. Monat

Um das genaue Alter Ihres Babys zu erfahren können Sie unseren Wochenrechner benutzen.

 

Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie spätestens mit der Beikosteinführung beginnen, da das Baby sonst nicht genügend Nährstoffe erhält. Ebenfalls können Sie hier mit der Umstellung auf die Folgemilch 2 beginnen. Diese enthält für das Alter entsprechend mehr Nähr- und Mineralstoffe.

 Eventuell ist bei Ihrem kleinen Schatz bereits der erste Zahn zu sehen oder er kommt bald durch. Machen Sie sich aber keine Sorgen, wenn er noch nicht da ist. Das Zahnen ist für unsere kleinen Mäuse oft eine sehr schwierige Phase und daher kann man sich schon fast freuen, wenn sie noch etwas verschont werden.  Oftmals zeigt  sich der erste Zahn,  wenn die Kinder damit beginnen auf allem herum zu lutschen. In dieser sehr wichtigen, aber auch schweren Zeit kann es auch schon mal vorkommen, dass ihr Liebling plötzlich den Löffel nicht mehr nehmen möchte. Vermutlich tut es ihm dann einfach weh und möchte lieber wieder den weichen Sauger der Lieblingsflasche. Gönnen Sie ihm das, denn die Schmerzen des durchbrechenden Zahnes sind schon genug.

 

Ab dem 7. Monat wird nun auch langsam deutlich was Ihr kleiner Schatz lieber mag. Oft ist es hier der süße Brei, der nun auch gegeben werden kann. Aber Vorsicht, was für uns süß ist, kann für das Baby schon zu süß sein.

 


Abendbrei

 

Beginnen Sie am besten mit dem Abendbrei. Hier kann es zu Beginn auch Schwierigkeiten geben, da die Kinder abends doch etwas mehr müde sind und evtl. dann den Löffel zu ermüdend finden. Beachten Sie daher die Tipps aus Ab dem 5. Monat.

 

Der Abendbrei ist ein Vollmilch-Getreide-Brei. Verwenden Sie hier am besten die 3,5%-ige Milch. Seien Sie aber vorsichtig mit der Milch: Beginnen Sie zunächst mit einer Wasser-Milch-Mischung, damit der kleine Körper sich an die neue Flüssigkeit gewöhnen kann.

 

Empfohlen wird außerdem den Abendbrei mit Schmelzflocken anzurühren. Diese werden extra für Babys und Kleinkinder hergestellt, enthalten dementsprechend alle wichtigen Bestandteile und lösen sich sehr schnell in der Milch / Wasser-Milch-Mischung auf.

 


Nachmittagsbrei

 

Sollte sich nun ihr Baby an den Abendbrei gewöhnt haben, was circa nach 4 Wochen der Fall sein kann, können Sie mit dem Nachmittagsbrei beginnen. Dieser Brei besteht zum einen aus Getreide und zum anderen aus Obst. Achten Sie darauf, dass Sie diesen Brei ausschließlich mit Wasser anmischen, da bei zu viel Vollmilch das Kind zu viele Mineralstoffe bekommt.

 

 

Hier finden Sie Rezepte ab dem 7. Monat

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

primi sui motori con e-max.it
© 2013 Doreen Nafee.